K.-Peter Fütterer, Bausachverständiger

Messgerät

Schadensanalyse

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung lassen sich viele

  • Feuchteschäden und Schimmelbefall
  • Bauschäden und
  • Ausführungsmängel

oft schon mit gezielter Befragung und wenigen Messungen und Untersuchungen im Laufe der ersten Begehung eindeutig feststellen.

Für weitgehende Untersuchungen stehen spezielle Messverfahren, Sonderfachleute und Labore zur Verfügung.

Baustelle

Kaufberatung

Bei Neubauten von Bauträgern empfiehlt sich bereits vor dem Abschluss des Kaufvertrags die Prüfung der Baubeschreibung und eine Beratung zum Umfang von Sonderleistungen. Die stichprobenartige Kontrolle hat sich ebenso zur Selbstverständlichkeit entwickelt, wie die Begleitung der Schlussabnahme.

Altbau

Die Begehung von Altbauten vor dem Erwerb hilft selbst erkannte Mängel richtig zu werten und weniger offensichtliche rechtzeitig zu entdecken. Die Ermittlung der Kosten für eventuell notwendige Sanierungen und gewünschte Modernisierungen und Umbauten bildet die Grundlage für jede Finanzierung.

Baubegleitung

Baubegleitung

Auch bei Bauträgermaßnahmen haben sich gemeinsame Begehungen mit den Erwerbern zum Zeitpunkt mangelträchtiger Arbeiten bewährt. So können unnötige Verunsicherungen der Käufer vermieden und nötige Korrekturen rechtzeitig eingeleitet werden.

Die Begleitung bei Schlussabnahme ist inzwischen üblich.

Messingfigur Schlichter

Schlichtung

Auch wenn im Kauf- oder Bauvertrag keine Schlichtungsvereinbarung getroffen wurde, bei den enormen Kosten und dem stets offenen Ausgang von Bauprozessen ist ein Schlichtungsversuch immer ratsam, wenn sich beide Parteien auf einen neutralen Schlichter/Mediator einigen können. Mit Fachkompetenz und einer gründlichen Ausbildung und viel Erfahrung in der Verhandlungsführung lassen sich die Mehrzahl der Konflikte vor einem Prozess beilegen.

Häufige Konfliktparteien:

  • Bauherr - Planer - Unternehmer
  • Nachbarn
  • Mieter - Vermieter